Sanitär Engel eine Erfolgsgeschichte!

,
Sanitär Engel

KlimaList – Unternehmensportrait Sanitär Engel

 

Die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnikbranche (SHK) spielt eine Schlüsselrolle bei der Wärmewende. 93 SHK-Fachbetriebe listet die Website der SHK-Innung in Hannover auf, davon einige in unserem Gewerbegebiet.

 

Dazu zählt seit 2023 auch die Firma Jürgen Engel am Lister Damm. „Das Unternehmen ist schon über 70 Jahre alt, seit 1970 heißt es Jürgen Engel, sanitäre Anlagen, Heizungsbau“, erklärt Inhaber Torsten Vogel. Der SHK-Meister hat den Betrieb 2001 übernommen. „Wir waren dann 22 Jahre in der Bülowstraße in Vahrenwald ansässig, brauchten aber mehr Platz. Da haben wir hier auf dem Gewerbehof am Lister Damm eine perfekte Lösung gefunden“, sagt Vogel. Büro, Lager, Umkleide, Dusche, WC, Sozialraum und Stellplätze für fünf Fahrzeuge – unsere Mitarbeiter haben hier alles, was sie brauchen. Zum Team gehören vier Gesellen, drei Auszubildende und drei Fachkräfte im Büro, darunter auch Ehefrau Bettina. „Auch die Nachbarschaft hier ist toll.“ sagt sie.

 

Ausbildung ist Torsten Vogel, der sich in der Innung und im Prüfungsausschuss engagiert, besonders wichtig. „Fast alle Mitarbeiter haben bei uns auch die Lehre gemacht. Unsere Azubis sind eigentlich immer gut und die Fachkräfte von morgen“, berichtet er. Auch die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft liegt Vogel am Herzen. „Wir sind hier Multikulti und haben fünf Nationalitäten, die gut miteinander auskommen.“ Ja, in so einem Familienbetrieb geht es wirklich familiär zu.“

Jürgen Vogel

Jürgen Vogel mit Ehefrau

 

Umso mehr ärgern Torsten Vogel bürokratische Probleme, etwa beim Aufenthaltsrecht oder der Papierkram für Förderungen und Bezuschussungen. „Da muss ich den Hörer schon öfter mal in die Hand nehmen und direkt nachfragen.“

 

Diese zupackende Art ist typisch für Vogel: nicht lang schnacken, machen. So geht er auch die großen Veränderungen an, vor denen sein Handwerk steht. Er findet es wichtig, sich aktiv mit der Wärmewende und der Wärmepumpentechnologie auseinanderzusetzen. „Und das sage ich, obwohl wir viele Gasthermen in Mehrfamilienhäusern betreuen. Da sind Wärmepumpen noch nicht das Thema“, sagt der SHK-Meister. Auch die Digitalisierung seiner Betriebsabläufe hat er auf der Agenda.

 

Zu den Leistungen des Betriebes zählt nicht nur der Heizungsbau, sondern auch Bau und Sanierung kompletter Bäder. Dafür arbeitet er eng mit anderen Gewerken zusammen. Ein anderes erfolgreiches Konzept des Betriebes heißt „Wanne auf Wanne“: Auf die alte Badewanne wird einfach ein hochwertiger Acryleinsatz gebaut. „Dann muss man nicht das gesamte Bad renovieren“, erklärt Vogel.

Fachkenntnis, fitte Mitarbeiter, gute Konzepte – und doch spürt Vogel seit Januar 2024 eine wachsende Unsicherheit. „Die Leute halten sich zurück, die wenigsten wollen sich in dieser wirtschaftlichen Lage aus dem Fenster lehnen und Geld ausgeben“. Schlecht gemachte Gesetzgebung, immer mehr Bürokratie – mittelständische Unternehmen hätten es nicht leicht. „Deshalb wünsche ich mir, dass mehr Praktiker gefragt und ins Boot geholt werden, bevor eine Entscheidung getroffen wird.“

 

Zur Stärkung seines Unternehmens setzt Vogel seit je her auf die Kraft des Netzwerkens. So gehörte er zu den Gründern des Vahrenwalder Wirtschaftsforums, das alle zwei Jahre die Gewerbeschau Nordimpulse organisiert hat. KlimaList ist da für ihn nur die logische Fortsetzung am neuen Standort.

Dieser Beitrag wurde David Mache, Geschäftsführer MT-Medien, erstellt.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schließen